Donnerstag, 05.03. 19.30 Uhr
6. Mitgliederversammlung in der Bundeswehrakademie, Seckenheimer Landstraße 8-10
U.a. mit einem Vortrag von Herrn Walter McDavid, Leiter des Bürgerservice Neuostheim/Neuhermsheim, Lindenhof und Neckarau über „Was die Bürgerdienste Mannheim für Sie tun können“.
Mittwoch, 11.03. 18.00 Uhr

Vortrag über Kriminalprävention 2. Teil

Themen: Selbstbehauptung, Zivilcourage
Dauer ungefähr 2 Std
Ort: Bildungszentrum der Bundeswehr, in der Kurpfalzstube, Seckenheimer Landstraße 8-10
Samstag, 21.03. ab 10.00 Uhr

Putzaktion in Neuostheim
Treffpunkt: VR Bank Rhein-Neckar, Dürerstraße
mit anschließendem Helferfest ab 13.00 Uhr auf dem Baerwindplatz.
Jeder Helfer erhält eine leckere Bratwurst und 1 Getränk.

Der Vorstand bedankt sich recht herzlich bei allen großen und kleinen Putzkräften. Ca. 70 Putzer haben sich in diesem Jahr beteiligt. Besonders viele kleine Kinder haben sich ca. 3 Stunden ganz toll engagiert.

U.a. wurden eine Styroporkiste mit leeren Glasflaschen, Radkappen, Tonbandkasseten, ein roter Slip, eine Brille, ein verpacktes Kondom, ein Hasenskelett, viele kleine und große Glasflaschen gefunden.

Auf dem anschließenden Helferfest ab 13.00 Uhr bekam jeder Helfer als Belohnung eine leckere Bratwurst im Brötchen, Kuchen, Teilchen und
kalte und warme Getränke.
Wir möchten uns recht herzlich bei der Bäckerei Grimminger für die sehr großzügige Brötchen-, Brot- und Kuchenspende bedanken.
Herzlichen Dank auch an das tolle Aufbau- und Abbauteam. Es macht immer wieder großen Spass in einem guten Team zu arbeiten.

Leider haben wir in diesem Jahr von der Stadt nur 10 große Greifzangen,
10 Kinderzangen und zu wenige Müllsäcke erhalten. Von Jahr zu Jahr erhalten wir immer weniger Equipment. Immerhin hatten wir 60 Teilnehmer angemeldet.
Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Kubala, wenn Sie und der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft eine solch schöne und sinnvolle Aktion durchführen, dann statten Sie bitte alle Teilnehmer ordentlich aus. Oder möchten Sie das wir den Müll von Anderen mit den Händen aufheben? Ich glaube, dass Ihre Müllwerker die Arbeit verweigern würden, wenn sie so ausgestattet werden.
Bitte kommen Sie im nächsten Jahr nach Neuostheim und hören Sie sich den Unmut der Erwachsenen und das Geschrei der Kinder an.

Seit 6 Jahren hat sich kein Politiker weder aus dem Bezirksbeirat noch aus dem Gemeinderat an unserer Putzaktion in Neuostheim beteiligt. Einzige Ausnahme ist das ehemalige Bezirksbeiratsmitglied Luigi Iannuzzi.

Der Stadtteilverein fordert von der Stadt eine regelmäßige Reinigung der Straßenränder aller öffentlichen Straßen. Z.B. Seckenheimer Landstraße, B38a, Auf- und Abfahrten von der B38a auf die A656, die Straßenränder stadteinwärts und -auswärts auf der A656. (Anmerkung von der Redaktion am 25.04.2015: Anläßlich des Maimarktes wurden nun die Fahrbahnränder an der B38a und den Auf- und Abfahrten von der B38a auf die A656 gesäubert. Ein Anfang. Herzlichen Dank.)

Der erste Eindruck, wenn man in eine Stadt reinfährt, ist prägend. Es müßte doch auch im Sinn von Herrn Hopp von der SAP Arena und Herrn Goschmann vom Maimarkt sein, dass die Zufahrtsstraßen sauber und gepflegt sind.

Wo schon Müll liegt, wirft man gerne weiteren Müll ohne schlechtes Gewissen hin. Bei sauberen Straßenrändern ist die Hemmschwelle des Wegwerfens viel größer.

Wir fordern höhere Bußgelder als die Nachfolgenden.

Der Vorstand bedankt sich recht herzlich bei allen großen und kleinen Putzkräften. Ca. 70 Putzer haben sich in diesem Jahr beteiligt. Besonders viele kleine Kinder haben sich ca. 3 Stunden ganz toll engagiert.

U.a. wurden eine Styroporkiste mit leeren Glasflaschen, Radkappen, Tonbandkasseten, ein roter Slip, eine Brille, ein verpacktes Kondom, ein Hasenskelett, viele kleine und große Glasflaschen gefunden.

Auf dem anschließenden Helferfest ab 13.00 Uhr bekam jeder Helfer als Belohnung eine leckere Bratwurst im Brötchen, Kuchen, Teilchen und
kalte und warme Getränke.
Wir möchten uns recht herzlich bei der Bäckerei Grimminger für die sehr großzügige Brötchen-, Brot- und Kuchenspende bedanken.
Herzlichen Dank auch an das tolle Aufbau- und Abbauteam. Es macht immer wieder großen Spass in einem guten Team zu arbeiten.

Leider haben wir in diesem Jahr von der Stadt nur 10 große Greifzangen,
10 Kinderzangen und zu wenige Müllsäcke erhalten. Von Jahr zu Jahr erhalten wir immer weniger Equipment. Immerhin hatten wir 60 Teilnehmer angemeldet.
Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Kubala, wenn Sie und der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft eine solch schöne und sinnvolle Aktion durchführen, dann statten Sie bitte alle Teilnehmer ordentlich aus. Oder möchten Sie das wir den Müll von Anderen mit den Händen aufheben? Ich glaube, dass Ihre Müllwerker die Arbeit verweigern würden, wenn sie so ausgestattet werden.
Bitte kommen Sie im nächsten Jahr nach Neuostheim und hören Sie sich den Unmut der Erwachsenen und das Geschrei der Kinder an.

Seit 6 Jahren hat sich kein Politiker weder aus dem Bezirksbeirat noch aus dem Gemeinderat an unserer Putzaktion in Neuostheim beteiligt. Einzige Ausnahme ist das ehemalige Bezirksbeiratsmitglied Luigi Iannuzzi.

Der Stadtteilverein fordert von der Stadt eine regelmäßige Reinigung der Straßenränder aller öffentlichen Straßen. Z.B. Seckenheimer Landstraße, B38a, Auf- und Abfahrten von der B38a auf die A656, die Straßenränder stadteinwärts und -auswärts auf der A656. (Anmerkung von der Redaktion am 25.04.2015: Anläßlich des Maimarktes wurden nun die Fahrbahnränder an der B38a und den Auf- und Abfahrten von der B38a auf die A656 gesäubert. Ein Anfang. Herzlichen Dank.)

Der erste Eindruck, wenn man in eine Stadt reinfährt, ist prägend. Es müßte doch auch im Sinn von Herrn Hopp von der SAP Arena und Herrn Goschmann vom Maimarkt sein, dass die Zufahrtsstraßen sauber und gepflegt sind.

Wo schon Müll liegt, wirft man gerne weiteren Müll ohne schlechtes Gewissen hin. Bei sauberen Straßenrändern ist die Hemmschwelle des Wegwerfens viel größer.

Unbedeutende Produkte (z.B. Pappbecher oder -teller, Taschentuch, Zigarettenschachtel, Inhalt eines Aschenbechers, Bananenschalen), flüssige Abfälle bis 0,5 Liter (z.B. Farbreste, Spülmittel, etc.) 10 – 25 €
mehrere unbedeutende Produkte einer Art,
Gegenstände von gewisser Bedeutung (z.B. Geschirr, Kochtopf, Kleidungsstücke), flüssige Abfälle von 0,5 bis 1 Liter (z.B. Farbreste, Spülmittel, etc.)
25 – 75 €
Gegenstände mit scharfen Kanten, ätzenden und/oder schneidenden Eigenschaften (z.B. Glasscherben oder -flaschen, rostige Nägel, Eisen- und Blechreste) 25 – 100 €

Wir fordern ein Kampagne gegen das Wegwerfen von Müll aus PKWs und LKWs und von Fußgängern auf die Straßen und Gehwege. Wie zum Beispiel in Duisburg.

Wir fordern höhere Bußgelder als die Nachfolgenden.

Wie immer muß man die Ursache bekämpfen und nicht die Symptome durch das Reinigen der Straßen.

Dieses Thema sollte auch allen an allen Schulen (Grundschule bis Gymnasium, Berufsschulen, etc.) intensiv behandelt werden.

Was meinen Sie? Schreiben Sie bitte an vorstand@neuostheim.info

Oder wenden Sie sich an den Mannheimer Mängelmelder unter der Telefonnummer 115

In Ihrer Straße ist eine Laterne kaputt? Der Spielplatz um die Ecke ist verschmutzt? Oder Sie haben gute Anregungen und Hinweise für die Stadtverwaltung? Dann können Sie ab sofort auf den neuen Mängelmelder der Stadt Mannheim zurückgreifen.

Der Mängelmelder dient der Stadt als zusätzliches Angebot der Bürgerdienste und ist an das 115-Servicecenter angebunden. Eingehende Meldungen werden direkt an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicecenters geleitet. Dort wird das Anliegen geprüft und dann zielgerichtet an das zuständige Amt zur Bearbeitung weitergeleitet. Anschließend kann der Stand der Bearbeitung über den Mängelmelder verfolgt werden und die Bürgerinnen und Bürger können sehen, wenn die Meldung erfolgreich bearbeitet wurde.